Kolumne

Digitaler leiser Gott

Jens Rachut hält Wort. Der Freizeitangler und Berufssänger reicht nach durchschriebener Nacht den folgenden zweiten Teil seiner G20-Kolumne ein.

Als die Sonne wieder mal den Menschenmatsch hinaufkriecht
und der Wind vom Himmel kocht
Die Sahara zum Surfen genauso geeignet ist
wie der Atlantik
hält da eine gottlose Kraft dagegen?
Die Vergangenheit ist alt und weg
aber die Suche nach Wahrheit der Ursache von Kummer und Leiden auf der
Welt ist beendet!
denn wir kennen ihre Namen und Adressen
von denen, die sich treffen
die es noch nicht mal wirklich versuchen das Scheißhaus Erde sauber zu halten
es gibt keinen Weg aus Marmor ins Paradies
das wird schnell klar
aber wir machen trotzdem mit
und so rennen wir von Loch zu Loch und torkeln weiter
Es soll nur Unterhaltung sein, kontrolliert und gefälscht
aber wir glauben nichts mehr, auch nicht dem Mann von der Wetterkarte
oder den abertausenden Nachrichtensprecher/innen/es
und schon gar nicht den da oben
aber die meisten wollen einen Chef … nein … nicht nur den für die Arbeit
sondern einen, der über uns wacht
der da oben rumliegt und leise dabei ein Lied summt
und wir hören die Reste, die hier unten ankommen
aber es reicht nicht… es wird niemals reichen
Kriege sind für den Körper schlecht
Ein Schlag auf die Seele rüttelt am Verstand aber trotzdem
ist es jetzt bald soweit, dann wir werden ersetzt, denn
wenn es einen Gott gibt dann erst seit ein paar Jahren
denn dieser komplette und fast perfekte Ablauf der Geräte
angetrieben von Motoren – elektronisch verkabelt –
sie sind nie schlecht drauf oder brauchen eine Abwechslung
das kann kein Mensch erfunden haben
denn wenn sie kaputtgehen
brauchen sie uns noch
aber nur in abgeschwächter Form
und allmählich wird klar
ihre Maschinenherzen sind vielleicht die Dulder dieser Planeten
dazu einen Kehrreim, der es noch einfacher erzählt

bist du schon verstrahlt
oder freust du dich auf morgen
zeig dem Tod den Finger bis er glüht
hast du viel bezahlt für Fehler in deinem Leben
oder bist du froh wenn der Wecker morgen piept
(Kommando Sonne-nmilch 2012)