Gespräch

Michael Hirsch und Armin Chodzinski im Gespräch

Michael Hirsch und Armin Chodzinski unterhalten sich am Tag nach der »Welcome To Hell«-Demonstration per Telefon. Sie sprechen über die kulturelle und die politische Linke, Narration, Nostalgie, Gewerkschaft, Fatalismus und die Professionalisierung des Protests. Michael Hirsch lehrt als Privatdozent für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Siegen. Er ist freier Autor in den Bereichen Ästhetik und politische Theorie und lebt in München. Armin Chodzinski lebt in Hamburg und forscht an den Themen Raum, gesellschaftliche Praxis, Kunst und Ökonomie. Der Vortrag, die Präsentation, der Workshop, die Teilnahme und der Rollenwechsel sind dabei seine zentralen Forschungs‑ und Präsentationsmittel.